Wir Aktiv Christlich Empfehlung Links
Home Aktiv International Forum 2015

Aktiv


Jahresprogramm Aktueller Anlass Wochenende International Berichte Bilder Archiv

Forum 2017 Forum 2015 Forum 2014 Forum 2013 in der Schweiz Forum 2012 Buch zensiert 2012 Osteuropa-Treffen 2011 Brief an den Papst 2011 Forum 2011



Forum 2015



Konferenz des Christlichen Europäischen Forums LGBT im Retreat Centre MDAM in Merville Frankreich


Parallel zum jährlichen eigenen Treffen, hat uns die französische Gruppe David und Jonathan zur europäischen Konferenz in Merville eingeladen.
Dieses Treffen fand dieses Jahr aus organisatorischen Gründen an Pfingsten und nicht wie üblicherweise an Auffahrt statt.

Am Donnerstag den 21. Mai & am Freitag den 22. Mai morgens fand die Katholische Vorkonferenz statt.

Am Freitag 22. Mai
nachmittags begannen die getrennt statt findenden Vorkonferenzen für Frauen, Männer und dieses Jahr fand zum ersten Mal auch eine Vorkonferenz für Transsexuelle Menschen statt.

Die Frauen-Vorkonferenz wurde von Mette und Sharon aus Dänemark angeleitet.
Erst wurden Gruppen nach Sprachen gebildet und jede Frau erzählte den anderen was ihr im Moment wichtig ist in Bezug auf ’s lesbisch sein im Zusammenhang mit ihrer Religion oder der Kirche.
Die französisch sprechenden Frauen wurden aufgefordert, sich ein anders sprechendes Gegenüber zu suchen und beide bekamen den Auftrag sich gegenseitig während des Abendessens, je 5 Min. lang in der eigenen Sprache, etwas über die Bedeutung von Heimat zu erzählen.



Samstag 23.5

Frauenvorkonferenz
Jede Frau wird am Samstagmorgen aufgefordert ein eigenes Legoteilchen auf das schon
vorhandene Legogebilde zu stecken und dazu, wenn sie möchte ihre Wünsche, Hoffnungen oder Träume an die Tagung zu verbalisieren. Das zuvor aus einzelnen Teilen bestandene Gebilde wurde durch viele neu gebaute Brücken zu einem Ganzen verbunden.

Es wird auf das vor ca. 10 Jahre erschienene Buch, in welchem die Geschichten von vielen verschiedenen lesbischen Frauen im christlichen Kontext aus ganz Europa erzählt werden, aufmerksam gemacht.

Linda aus Schweden informiert über die Wahl in den Vorstand. Es entsteht eine kurze Diskussion darüber, wie sich in Zukunft das Verhältnis der Frauen, Männer und Transmenschen im Vorstand gestalten soll.

Eine kurze Einführung von Irène über das christliche Europäische Forum LGBT. Was ist es genau, wer kann Mitglied sein und was sind seine Funktionen und Aufgaben.


Eröffnungzeremonie der Hauptkonferenz
Ein kurzer Film von David und Jonathan wird gezeigt.
Verschiedene Ausschnitte aus dem Buch Let Our Voices Be Heard werden vorgelesen.

Wir alle sind unterschiedlich, aber keiner ist mehr oder weniger wert, niemand ist besser oder schlechter.
Zusammen auf dem Weg zum Frieden, mit unterschiedlichen Wurzeln im Glauben und unterschiedlicher sexueller Orientierung aus verschiedenen Länder stammend.


Workshop 1
Masqu’alors
Hier konnte der Kreativität freien Lauf
gelassen werden. Mit Acrylfarbe konnten wir
auf Holzfaserplatten Masken oder
Portraits entstehen lassen.

Ein Workshop, der einem von den sonstigen sprachlichen Anstrengungen etwas erholen liess...

Am Samstagabend fand der Markt der Möglichkeiten statt.
Hier wurden verschiedene Spezialitäten aus den jeweiligen Ländern angeboten und Informationen der dortigen Gruppierungen aufgelegt.
Unser Stand verteilte Tête de Moine, Schokolade und den Cool –Drink. Zusätzlich wurde ein Buch, über die Geschichte eines schwulen Engländers, welcher seine Erfahrungen mit einer Freikirche aufgeschrieben hatte, zum Verkauf aufgelegt, weil Roland dieses Buch aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt hat.

Workshop 3
Diverse spiritualities / Spiritualités plurielles
Im ersten Teil wurden wir in verschiedene Meditationen eingeführt und danach fand ein Austausch statt.

Der zweite Teil fand im schönen Park statt, es wurden uns Bewegungsabläufe des Tai Chis beigebracht.

Film von Yulia Matsiy
Lives and hopes of LGBT christians ,
ein Dokumentarfilm in dem verschiedene christliche LGBT Menschen über ihr eigenes Leben berichteten.

Ökomenischer Gottesdienst
Thema:
Ein Zusammen, Miteinander, Füreinander ist möglich durch respektvollen Umgang. Gemeinsam bitten wir darum, dass
Gott uns sehen lässt, was andere von uns benötigen.

Eurovision: Tanz und Party

Workshop 4
Die politische Interessensvertretung des europäischen Forums
Zuerst sprachen wir über die Unterschiedlichkeit der Rechte, welche momentan als christliche LGBT Menschen in den verschiedenen Ländern gelebt und umgesetzt werden können.
Sharon informiert, dass es eine Arbeitsgruppe gibt, welche dieses Thema bearbeitet. Es wäre gut, wenn sich für die Mitarbeit noch zwei bis drei Personen zusätzlich melden würden.

Es muss sich weiterhin für die Rechte eingesetzt werden:
LGBT Menschen dürfen zwar Glauben, aber sobald sie ihre sexuelle Identität offen zeigen, wird es ihnen immer noch häufig verwehrt, den Glauben auch innerhalb der Gemeinschaft zu leben.
Wir haben über folgende Themen gesprochen:
- Traditionelle Werte
- Familien Werte
- Gleichgeschlechtliche Heirat
- Bibel und Homosexualität
Sharon wollte wissen in welchen Punkten bei uns noch Fragen offen sind. Zu welchen der oben aufgeführten Punkten, wir gerne mehr Informationen hätten.

Auch stellten wir uns die Frage, wo kann jede/r etwas zur politischen Veränderung beitragen. Eine Möglichkeit zeigte sich uns, dass wir zum Beispiel auf Artikel in der Presse, die verbal gewalttätige Aussagen veröffentlichen, reagieren könnten. Somit dann jede/r in seinem eigenen Land auf Rechtsverletzungen hinweisen und darauf reagieren könnte.

Die Delegierten -Versammlung
- Trans* identität: Der Wille, Raum für Trans*menschen auf allen Ebenen des EF zu schaffen, war vorhanden, es brauchte jedoch einige Diskussionen, um komplexe Detailfragen zu klären. Neu benennt jedes Vorstandsmitglied seine Geschlechtsidentität selbst, unabhängig von dem bei der Geburt zugeschriebenen Geschlecht. Kein Geschlecht darf mehr als die Hälfte der Vorstandssitze besetzen, das Co-Präsidium muss von zwei Personen unterschiedlichen Geschlechts besetzt sein, und alle Geschlechter sollen im Vorstand angemessen vertreten sein.

- Wahlen: Bei den Vorstandswahlen wurden Irène Schwyn (CooL/Schweiz) und Heino Nurk (Geikristlaste Kogu/Estland) wiedergewählt. Für den abtretenden Co-Präsidenten Michael Brinkschröder (AG Schwule Theologie/BRD) wurde neu Wielie Elhorst (Landelijk KoördinatiePunt groepen kerk en homoseksualiteit/Niederlande) gewählt. Zusammen mit den vor einem Jahr (wieder-)gewählten Sharon Ferguson , Linda Ivarsson und Brian Smith bilden sie den Vorstand.

- Neue Gruppen: Neu dem Europäischen Forum beigetreten sind Metropolitan Church Community (MCC) North London und LGBT Catholics Westminster Pastoral Council. Ausserdem waren die „Forum Friends“ zum ersten Mal offiziell präsent als Zusammenschluss von Einzelpersonen, die mit dem Europäischen Forum verbunden sein wollen.

- Da das Forum viel Geld von Sponsoren erhält, wird die Buchhaltung von einer externen Firma professionell geprüft.

- Nächste Tagung: 4-8 Mai 2016 in Göteborg, Schweden.


Workshop 5
Christen, Juden und Moslems LGBT
Je ein Vertreter der christlichen, jüdischen und moslemisch aktiven LGBT Szene erzählen über gemeinsame Aktivitäten, die in und auch ausserhalb von Frankreich zusammen geplant und erlebt worden sind. Dies zeigt, dass ein Zusammen mit anderen Religionen möglich ist. Ja, sogar als Bereicherung erlebt werden kann, da damit jeder Glaubensgemeinschaft, die sich darauf einlässt, der Horizont erweitert werden kann.


Abschluss des Forums

Anmerkung: Es wurden jeweils parallel verschiedene interessante Workshops angeboten. Mir ist es nur möglich über die von mir besuchten zu berichten.

Oberrieden , den 30. Mai 2015 Jasmine